Elternmentoren

 

Elternmentoren 1

Angefangen hat alles mit dem Elterncafé an unserer Schule vor knapp einem Jahr. 

Aus einer Umfrage wussten wir, dass bei vielen Eltern das Bedürfnis besteht,  einen Ort an der Schule zu haben wo man sich treffen,  ungezwungen  Tee oder Kaffee trinken und über alles Mögliche klönen kann.

Zwei Räume an der Schule wurden schnell gefunden und hergerichtet und drei sehr engagierte Mütter übernahmen als Mentoren  die Leitung.  Nachdem die Werbetrommel eine Zeit lang gerührt worden war, erfreute sich das Elterncafé immer größererBeliebtheit und ist heute ein anerkannter Treffpunkt unserer Eltern.

Ziel war es, von Anfang an, den direkten Bezug  zu schulischen und erzieherischen Themen herzustellen. Aus diesem Grund erhielten unsere Mentorinnen eine umfangreiche Fortbildung, in der sie auf unterschiedliche Bereiche dieser Thematik vorbereitet wurden und heute anderen Eltern mit Rat und Tat zur Seite stehen können.  Als Folge hiervon werden jetzt auch externe „Spezialisten“ eingeladen, die dann zu ganz konkreten Themen referieren und Fragen beantworten. Wir können heute sagen, dass unser Elterncafé ein voller Erfolg ist.

Eltern bieten Kurse an

Unser Wunsch war es, mehr Eltern am direkten Geschehen von Schule teilhaben zu lassen. Aus dieser Idee sind Kurse entstanden, in denen Eltern am Nachmittag unterschiedliche Angebote für kleine Schülergruppen machen. Es wird gebacken und gekocht, draußen angeleitet gespielt, Inliner gefahren oder gehandarbeitet. Z. Zt. gibt es sieben nachmittägliche Kurse die ehrenamtlich von Eltern geführt werden.