Mal wieder an die Nordsee… Klassenreise der 4.Klassen nach Sylt

Die Klassen 4a, 4b, 4c und 4d haben vom 4.9. bis zum 8.9.2017 eine Klassenfahrt auf die Insel Sylt unternommen. Wir haben in einem Schullandheim in Wenningstedt gewohnt. Von unseren Unternehmungen berichten einige Schüler.

Baden in der Nordsee

Wir sind ans Meer gegangen und Mina und ich haben eine Sandburg gebaut. Das war so schwer und anstrengend. Paulina ist dazu gekommen und wir haben uns so angestrengt, dass die Sandburg schön aussieht. Wir haben so viel Wasser geholt, dass unsere Beine und Hände weh getan haben. Das Wasser hat sich die ganze Zeit in den Sand hinein gezogen. Wir sind zu Frau Roth gegangen und haben sie gefragt, wo man am besten eine Burg bauen kann. (Maram)

Das Baden in der Nordsee war cool. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Die Wellen waren sehr hoch und das Wasser war kalt, aber es war schön. Maram und Paulina und ich haben eine Burg gebaut. Das hat viel Spaß gemacht. Eine große Welle hat mich runter geschubst. Das war lustig. Maram und ich haben ein tiefes Loch gebuddelt und Wasser hinein getan. Es war cool in den Wellen zu schwimmen und zu tauchen. Wir haben Schaufeln mitgenommen. Das war alles sehr schön. Wir haben auch eine Qualle gesehen. (Mina)

Ich war in der Nordsee baden. Das Wasser war sehr kalt. Als wir auf dem Rückweg waren, habe ich einen Crêpe gegessen. Ich habe viel im Sand gespielt. Es war sonnig. Und ich habe mich ein bisschen entspannt. Ich habe im Sand sehr viele Muscheln gefunden. Der Tag war toll. Ich war sehr kaputt und müde. Ich habe sogar nicht mitbekommen, dass wir losgingen. Der Strand war sehr lang. Wir waren 10 Minuten im Wasser. Das war toll. Wir wurden von den Wellen mitgerissen, das war cool. Aber es war auch lustig, dass ich lachen musste, als einer vor meine Füße gefallen ist und hoppala gerufen hat. Er musste selber lachen. Wir haben ein ganz tiefes Loch gegraben. Die Reise war super. (Pierre)

Die Bootstour

Die Bootstour war schön, aber es hat geregnet. Wir haben Seerobben gesehen. Sie sahen sehr süß aus und ein Mann hat uns Krabben und Seesterne gezeigt. Er hat uns erklärt, wie die Seesterne fressen. (Valentina)

Wir waren auf einem Boot. Es hat Spaß gemacht. Aber es war nicht schön, dass es geregnet hat. Wir haben eine Sandbank voller Seehunde gesehen. Wir durften Seesterne auf die Hand nehmen. Wir haben auf das glitzernde Meer geschaut. Wir durften zugucken, wie der Mann die Tiere fängt. In der Kiste waren fast nur Krebse. Ich habe versucht einen auf die Hand zu nehmen. Aber ich habe ihn schnell losgelassen, weil ich Angst hatte, dass er mich kneift. Frau Roth hat sich geirrt. Sie dachte, wir gehen auf ein Schiff, auf dem man auch drinnen sein kann. Aber wir mussten die ganze Zeit im Regen sitzen. Es war trotzdem schön. (Lara)